Ehrenmitglieder Wiesentaler Musikkapelle 1900 e.V.


Die Wiesentaler ernennen langjährig aktive Musikerinnen und Musiker im Ruhestand, sowie Gönner und Förderer die sich besonders um unseren Musikverein verdient gemacht haben, durch Beschluß des Vorstandes zu Ehrenmitgliedern. Sie erhalten eine Urkunde, die sie als Ehrenmitglied der Wiesentaler auszeichnen.


Ehrenkapellmeister
Franz Brockherde

Franz Brockherde trat 1948 als Klarinettist der Wiesentaler Musikkapelle bei. Einige Jahre später legte er sich ein Saxophon zu und spielte dann viele Jahre in der Wiesentaler Tanzkapelle. 1981 wählte man ihn zum stellvertretenden Dirigenten und von 1986 bis 1992 leitet er die Musikkapelle als Dirigent.
Franz Brockherde war insgesamt 24 Jahre im Vorstand tätig. 1998 konnte er sein 50-jähriges Dienstjubiläum feiern und erhielt von der Bundesvereinigung deutscher Blasmusikverbände den Ehrenbrief und die goldene Ehrennadel. In seiner fast 60 - jährigen Vereinszugehörigkeit hat er eine große Anzahl Jugendlicher ausgebildet.
Als Dank und Anerkennung erhielt er vor einigen Jahren von seinen ehemaligen Schülern eine "Goldene Klarinette" in Form einer Anstecknadel. Im Jubiäumsjahr 2000 wurde Franz Brockherde für seine langjährige Dirigententätigkeit zum "Ehrenkapellmeister" und somit zum Ehrenmitglied der Wiesentaler ernannt. Zum Abschied aus dem aktiven Dienst im Jahre 2006 erhielt er vom Volksmusikerbund NRW den "Landesehrenteller Nordrhein Westfalen".
Mit dem Landesehrenteller können Musiker für hervorragende Verdienste um die Volksmusik geehrt werden. Es ist die höchste Auszeichnung des Volksmusikerbundes NRW.


Ehrenvorsitzender
Otger Twyhues

Otger Twyhues trat den Wiesentalern im Jahre 1950 bei. Zunächst wurde er an der Klarinette ausgebildet. Im Jahre 1960 legte er sich ein Saxophon zu. Seit Anfang der siebziger Jahre verstärkte er das tiefe Register und spielte die Tuba. Auf der Generalversammlung im Jahre 1978 wurde Otger Twyhues einstimmig zum Vorsitzenden gewählt. 18 Jahre lang führte Otger als Vorsitzender die Geschicke des Vereins und führte ihn durch Höhen und Tiefen.
Als persönlicher Höhepunkt seiner Amtszeit darf wohl das Jahr 1994 bezeichnet werden, der Umbau des alten Wohnhauses der Familie Buning zum Vereinshaus der Wiesentaler. Als "Bauleiter" motivierte er die Helfer und koordinierte die Bauarbeiten. Das Vereinshaus wird wohl stets mit dem Namen Otger Twyhues in Verbindung gebracht werden. Im Jahre 1997 dankte er als Vorsitzender ab und wurde aufgrund seiner hervorragenden Verdienste zum "Ehrenvorsitzenden" der Wiesentaler Musikkapelle ernannt. Vom Volksmusikerbund bekam er die kleine Landesehrenplakette überreicht.
Otger Twyhues nahm noch weiter an den Vorstandsversammlungen als Berater teil und betätigte sich als Hausmeister unseres Vereinshauses. Im Jahre 2004 trat er mit den Worten "Äußerlich sehe er ja noch gut aus, aber innerlich wäre er nur noch ein Mann von einen Tag!" in den wohl verdienten Ruhestand.
Vom Volksmusikerbund NRW erhielt er als erster Musiker der Wiesentaler den "Landesehrenteller NRW" die höchste Auszeichnung die der Volksmusikerbund vergibt. Ehrgeiz und die Liebe zum Verein machten ihn im Jahre 2005, bei der Erweiterung unseres Proberaumes, wieder zum aktiven Bauleiter.


Ehrenmitglied
Heinrich Buning

Heinrich Buning bot der Wiesentaler Musikkapelle das alte Wohngebäude seiner Familie auf dem Hofe am Gescher Dyk zum Umbau an. Die Erfüllung eines Traumes begann damit. Am 15. Mai 1994 konnte dann das »Wiesentaler Vereinshaus« der Bevölkerung vorgestellt werden. Während eines Festaktes zur Eröffnung übergab er symbolisch den Schlüssel an den Vorsitzenden der Kapelle. 1995 wurde Heinrich Buning von den Wiesentalern als Ehrenmitglied aufgenommen.


Ehrenmitglied
Richard Buning

Richard Buning ist nicht nur der Eigentümer unseres Hauses, sondern er stand und steht besonders engagiert mit Rat und Tat zu den Wiesentalern. Er hat immer ein offenes Ohr für die Belange der Kapelle. Dafür wurde er 1995, zusammen mit seinem Vater, Ehrenmitglied der Wiesentaler.


Ehrenmitglied
Karl Willemsen

Karl Willemsen trat 1950 als aktives Mitglied der Wiesentaler Musikkapelle bei. Zunächst wurde er an der Klarinette ausgebildet. Einige Jahre später wechselte er das Instrument und spielte dann Althorn.
Karl war nicht nur aktiver Musiker, sondern übernahm auch sonst viele Aufgaben innerhalb des Vereins. Im Sommer des Jahres 2003 musste Karl Willemsen aus gesundheitlichen Gründen seinen aktiven Dienst quittieren.
In Anerkennung seiner Verdienste wurde er von den Wiesentalern zum Ehrenmitglied ernannt.

Karl Willemsen verstarb am 31. Dezember 2008 im Alter von 73 Jahren.


Ehrenmitglied
Heinrich Böckmann

Heinrich Böckmann kam 1950 zu den Wiesentalern und wurde auf dem Tenorhorn ausgebildet. Über 50 Jahren hat er diesem Instrument immer die Treue gehalten. Heinrich Böckmann war insgesamt 12 Jahre im Vorstand tätig, davon 10 Jahre als Geschäftsführer.
Hierfür erhielt er 1992 eine Ehrung. Einige Jahre führte er die Vereinschronik. Zu seinem 60 - jähriges Dienstjubiäum wurde er von der Bundesvereinigung deutscher Musikverbände mit der "Goldenen Ehrennadel" ausgezeichnet. Für seine Verdienste wurde er im Jahre 2006 zum Ehrenmitglied ernannt.

Heinrich Böckmann verstarb am 12. Juni 2016 im Alter von 80 Jahren.


Ehrenmitglied
Helmut Reidegeld

Helmut Reidegeld trat 1958 den Wiesentaler bei. Er erhielt eine Ausbildung auf der Trompete. 1976 wechselte er das Instrument und spielt seitdem die Posaune. Fast 20 Jahre war er im Vorstand tätig und übernahm vielfältige Aufgaben. Seit 1968 war Helmut Reidegeld für die Beschaffung und Erhaltung unserer Uniformen zuständig und seit Jahren führt er die Chronik unseres Vereines. In Anerkennung seiner Verdienste ernannte ihn die Wiesentaler Musikkapelle im Jahre 2006 zum Ehrenmitglied.


Ehrenmitglied
Johannes Krieger

Johannes Krieger trat 1965 der Wiesentaler Musikkapelle als Flügelhornist bei, er wechselte kurz darauf zur Posaune und blieb diesem Instrument treu. Große Verdienste erwarb sich Hans Krieger in der Vorstandsarbeit. Insgesamt war er 22 Jahre im Vorstand tätig, davon 15 Jahre als Rechungsführer und Kassierer. Für seine mehr als 40 - jährige aktive Mitgliedschaft und besonders für die jahrzehntelange Vorstandsarbeit wurde er im Jahre 2006 zum Ehrenmitglied ernannt.


Ehrenmitglied
Alfons Lachmann

Alfons Lachmann trat 1965 der Wiesentaler Musikkapelle bei und spielte die Tuba. Von 1987 bis 1993 war Alfons Lachmann im Vorstand tätig. Für seine mehr als 40-jährige aktive Mitgliedschaft und für die geleistete Vorstandsarbeit wurde er im Jahre 2012 zum Ehrenmitglied ernannt.